Der Allergie- Test

Bei Ihrem ersten Besuch in AllergyCare® wird Ihnen Blut für den Allergen Mikrochip- Test in unserem Labor abgenommen. Bei Ihrem zweiten Termin leitet der für Ihre Beschwerden passende Facharzt die für Sie individuell notwendigen Maßnahmen ein.

1
A) Auf dem ImmunoCAP ISAC® Mikrochip sind 112 unterschiedliche Allergenmoleküle in winzigen Punkten aufgebracht. Darunter sind wichtigste Pollen-, Hausstaub- und Nahrungsmittel-Allergene. Darauf wird Ihr Blutserum pipettiert.

2
B) Enthält Ihr Blut IgE-Immunglobuline (ROT) gegen ein Allergen (BLAU), binden sie es und können dann mittels Fluoreszenz (GELB) sichtbar gemacht werden.

3
C) Im Laserlicht leuchten auf dem Mikrochip dann nur jene Allergen-Punkte auf, gegen die Sie in Ihrem Blut IgE haben. Je mehr IgE Sie haben, je heller die Punkte, und umso höher Ihr Allergierisiko.

4
D) Mit dem Mikrochip können wir auch Kreuzreaktivitäten erkennen. Beispielsweise erkennt IgE von Birkenpollen-Allergikern auch ähnliche Moleküle in Apfel, Haselnuss und mehr. Neben der Pollenallergie gibt es dann zusätzlich ein Kribbeln an Lippen und Mund beim Genuss von Äpfeln.